AKTUELLES / Weltgebetstag / Zeit mit Gott


 

Der Weltgebetstag  

Der Weltgebetstag ist eine weltweite, ökumenische Basisbewegung christlicher Frauen. Ihr Herzstück ist ein Gottesdienst, den jedes Jahr Frauen eines anderen Landes vorbereiten. Er wird weltweit immer am ersten Freitag im März gefeiert. Christlicher Glaube, Gebet und Handeln für eine gerechte Welt gehören beim Weltgebetstag untrennbar zusammen. Ein sichtbares Zeichen dafür sind die Kollekten aus den aus den Gottesdiensten, die neben der internationalen Weltgebetstagsbewegung vor allem Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützen.

Der Gottesdienst des diesjährigen Weltgebetstages kommt aus Vanuatu.  Frauen aus dem südpazifischen Inselstaat haben ihn unter das Motto gestellt:„Worauf bauen wir?“

Wie wichtig ein festes Fundament ist, erleben Familien und besonders Frauen täglich: Denn die 83 Inseln im pazifischen Ozean sind vom Klimawandel betroffen, wie kein anderes Land, und das, obwohl es keine Industrienation ist und auch sonst kaum CO2 ausstößt. Die steigenden Wassertemperaturen gefährden Fische und Korallen. Durch deren Absterben treffen die Wellen mit voller Wucht auf die Inseln und tragen sie Stück für Stück ab. Auch die tropischen Wirbelstürme werden stärker. Um dem entgegenzuwirken, gilt seit zwei Jahren in Vanuatu ein rigoroses Plastikverbot. Die Nutzung von Einwegplastiktüten, Trinkhalmen und Styropor ist verboten. Doch nicht alles in dem Land ist so vorbildlich wie dieses Plastikverbot. So sitzt im vanuatuischen Parlament keine einzige Frau, obwohl sich 15 im Jahr 2020 zur Wahl stellten. Frauen sollen sich „lediglich“ um das Essen, die Kinder und die Pflege der Seniorinnen und Senioren kümmern. Die Entscheidungen treffen die Männer, denen sich Frauen traditionell unterordnen müssen. Machen Frauen das nicht, drohen ihnen auch Schläge. Das belegt die einzige Studie über Gewalt gegen Frauen in Vanuatu, die 2011 durchgeführt wurde: 60 Prozent der befragten 2.300 Frauen gaben demnach an, dass ihr Mann schon einmal ge­walttätig geworden sei. Quelle: Deutsches Weltgebetstagskomitee e. V.

Dem ökumenischen Weltgebetstags-Team hier in Lindenberg ist es ein großes Anliegen, trotz Coronakrise die notleidenden Frauen nicht alleine zu lassen:

Der Weltgebetstags-Gottesdienst am 5. März 2021 findet um 19.00 Uhr in der Johanneskirche statt! Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 1.März 2021 im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 08381/2030 an. Es gilt aktuell ein Singverbot und FFP2 Masken Pflicht.

Wer den Gottesdienst nicht besuchen möchte, laden wir herzlich in der Zeit
vom 5. bis 21.März. ein sich über den Inselstaat Vanuatu an Stellwänden zu informieren, sowohl in der evang. Johanneskirche als auch in der kath. Stadtpfarrkirche. Dort haben Sie auch die Möglichkeit Informationsmaterial, die Gebetsordnung und Faltblätter zur Information mitzunehmen. Ebenso liegen dort Spendentütchen aus.


 

„Zeit mit Gott“ – so ist´s gedacht:

  • Jeden Sonntag um10.00 ist ein Kirchenmusiker, ein Pfarrer und Ordnerinnen und Ordner in der Johanneskirche.
  • Uum 10.00 beginnt die „Zeit mit Gott“
  • Ablauf: Musik, Besinnung, Lesung, Gebet
  • Die Besucherinnen und Besucher können eigene Gebetsanliegen mitbringen und einbringen
  • Dauer ca. 30 min. – danach, soll möglichst im Freien - Raum für Gespräche und Begegnung sein, natürlich mit Sicherheitsabstand
  • Die Besucherinnen und Besucher dürfen nur auf den ausgewiesenen Plätzen (Schafwollsitzkissen) sitzen,
  • Personen, die in Hausgemeinschaften zusammenleben, dürfen auch nebeneinandersitzen, aber der Sicherheitsabstand von 1,5m - zum Banknachbar ist trotzdem einzuhalten. Die Johanneskirche bietet dann Platz für ca. 28 Einzelpersonen
  • Alle Besucher müssen seit dem 20.01.2021 eine FFP2 Maske tragen, sollten ihre Hände desinifizieren und müssen auf Abstand achten!
  • Die Ordnerinnen und Ordner sowie Aushänge weisen auf die Regeln hin
  • Es dürfen keine Gesangbücher ausgeteilt werden

 

Abwehrkräfte

Ein geistliches Wort von Harald Lorenzen